6 Wege, deine Schlechten zu schlagen | Prävention

Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihre Gene so einfach zurücksetzen, wie Sie Ihren iPod programmieren. Ihre "Playlist" kann die Ausdauer einer olympischen Läuferin oder die sexy Arme von Michelle Obama beinhalten. (Übrigens, Sie können diesen Zug voll und ganz meistern.) Es mag weit hergeholt klingen, aber Sie haben mehr Einfluss auf genetische Eigenschaften als Sie denken. Abgesehen von Augen- und Haarfarbe spielen Ihre Gene auch eine Rolle in anderen physischen Eigenschaften, die Ihre Fitness-Fähigkeiten beeinflussen. Bestimmte Fitnessaktivitäten und Sportarten scheinen für uns einfacher zu sein als andere. Zum Beispiel kann Laufen für Sie natürlicher erscheinen als für Ihren yoga-liebenden Freund. Aber mit ein wenig Arbeit können Sie die Waage zu Ihren Gunsten ausweiten, um Ihre Fitness-Aktivitäten zu verbessern.

Unsere Experten teilen alles mit, von "fetten Genen" bis hin zu sperrigen Oberschenkeln Das meiste, was die Natur Ihnen gegeben hat.

Lassen Sie dieses Feld leer Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

|

1. Du kannst deine Zehen immer noch nicht berühren

Jeder hat mindestens einen Yogi-Kumpel, der mit seinem Körper ungöttliche Dinge tun kann, während du dich so sehr anstrengst, deine Zehen zu berühren. Du bist besser dran, dich mit deiner Schwester oder deiner Mutter zu vergleichen, als dein Freund aus Schlangenmenschen. "Im Allgemeinen spielt die Genetik eine Rolle bei der Flexibilität", sagt C. David Geier, Jr., MD, Direktor der Sportmedizin an der medizinischen Universität von South Carolina. "Manche Menschen haben natürlich eine größere Bewegungsfreiheit mit ihren Knien, Schultern, Rücken und anderen Gelenken und Bereichen."

Wie man es schlägt: Die meisten Menschen können ihre allgemeine Flexibilität verbessern, aber wie mehrere Formen der Fitness "Das erfordert Routinearbeit", sagt Dr. Geier. Integriere tägliche Dehnprogramme für verschiedene Körperteile und Muskelgruppen in deine regelmäßigen Trainingsroutinen.

2. Sie haben das "fette Gen"

Wenn Ihre Eltern übergewichtig sind, laufen Sie ein höheres Risiko, in ihre Fußstapfen zu treten. Studien an Zwillingen zeigen hohe BMI-Korrelationen im Erwachsenenalter - selbst bei denen, die voneinander getrennt wurden, sagt Brad Schoenfeld, MS, CSCS, Autor von Sculpting Her Body Perfect . "Dies deutet auf eine genetische Veranlagung für Fettleibigkeit hin und macht es manchen Menschen schließlich schwerer, im Vergleich zu anderen Gewicht zu verlieren."

Wie man es schlägt: Bewegung kann diese Gene unter Kontrolle halten und Ihre genetische Veranlagung reduzieren 40 Prozent. Eine 2008 veröffentlichte Studie in den Archiven of Internal Medicine zeigte, dass unter Amish-Leuten mit dem FTO-Gen, einem mit Adipositas und einem hohen BMI verbundenen Gen, körperliche Aktivität die Gewichtszunahme verhinderte, die typischerweise bei Menschen mit dem Gen beobachtet wird. Das American College of Sports Medicine empfiehlt 30 Minuten Aktivität an den meisten Tagen der Woche.

MEHR: 7 Ursachen der Gewichtszunahme, die Sie nicht kontrollieren können

3. Du hast zwei linke Füße.

Wenn du versuchst, ein besserer Tänzer zu werden (oder wenigstens dich auf Hochzeiten nicht zu blamieren), kannst du Trost darin finden, dass es nicht deine Schuld ist. "Die genetische Veranlagung jedes Menschen trägt zu ihrer Fähigkeit bei, sowohl körperliche als auch geistige Aufgaben wahrzunehmen", sagt Daniel Kantor, MD, Neurologe und Präsident der Florida Society of Neurology. "Die Koordination wird durch das Kleinhirn im Hinterkopf, das visuelle System und das sensorische System vermittelt." Und wie bei jedem Sport ist der Tanz für diejenigen, die von Natur aus begabt sind, einfach.

Wie man es schlägt: So wie Athleten Fortschritte machen, wenn sie anstrengende Übungen und Übungen machen, kann die durchschnittliche Frau ihre Koordination durch Gleichgewichtstraining verbessern, sagt Dr. Kantor. "Selbst technologisch versierte Apps wie das Wii-System können helfen." Beginnen Sie mit einfachen Balanceübungen, B. auf einem Bein stehen, während du Bizeps-Curls ausführst (Arbeite deinen Kern und verbessere dein Gleichgewicht mit diesen 6 überraschenden Bewegungen für flachere Bauchmuskeln.)

4. Gewichtszunahme macht es möglich

"Studien mit Zwillingen zeigen, dass bis zu 90 Prozent der Basislinien-Muskelkraft erblich sind", sagt Schoenfeld. Es wird angenommen, dass dies zumindest teilweise auf Variationen im Fasertyp zurückzuführen ist. Wenn Sie mehr Fasern mit langsamem Zucken (Typ I) haben, sind Sie prädisponiert, um ausdauerbezogene Aktivitäten auszuführen, aber es wäre schwieriger, Ihre Muskelmasse zu erhöhen. Umgekehrt, eine Person mit mehr schnell zuckenden Fasern (Typ II) kann leicht aufblähen, aber eine härtere Zeit mit Ausdauer haben, sagt Schoenfeld.

Wie man es schlägt: Wenn Sie nicht Muskel sogar von a Regelmäßige Gewichtheben Programm, können Sie mehr Typ I Fasern haben. (Wahre Tests erfordern eine Muskelbiopsie.) Wenn dies der Fall ist, versuchen Sie höhere Wiederholungen (15 oder mehr) und weniger Gewicht. Wenn Sie dazu neigen, sperrige Muskeln schnell zu entwickeln, sind mehr Gewicht und weniger Wiederholungen die beste Wahl.

5. Sie haben schwache Knochen

Wenn in Ihrer Familie Osteoporose auftritt, besteht auch ein erhöhtes Risiko, an dieser Krankheit zu erkranken. Ihre Knochenmineraldichte (BMD) liegt laut einer Studie aus der Zeitschrift Endocrine zu 50 bis 90 Prozent aus der Vererbung. "Die Abstammung könnte auf eine Tendenz hindeuten, aber es müssen auch andere Variablen berücksichtigt werden, wie die Kalzium- und Vitamin-D-Zufuhr", sagt Dr. Irv Rubenstein, Sportphysiologe und Gründer von STEPS, einer Fitnesseinrichtung in Nashville, TN um es zu übertreffen:

Um nach der 30-Jährigen, wenn Knochen und Gelenke noch gesund sind, vor der Kurve zu bleiben, sollten Sie täglich Sport treiben, sagt Dr. Rubenstein. Versuchen Sie zügiges Gehen, Joggen und sogar leichte Plyometrics (explosive Bewegungen wie Kniebeugen). [Um mit einem Fett verbrennenden Walk-or-Run-Programm anzufangen, schauen Sie sich unsere kostenlosen Trainingspläne an.] Konzentrieren Sie sich außerdem auf Widerstandstraining mit Schwerpunkt auf Ihrem Unterkörper. Zum Beispiel: Kniebeugen, Beinpressen, Ausfallschritte und einbeinige Kniebeugen.

6. Du machst schnell müde

Wenn du und deine Freundin die gleiche Cardio-Klasse machen, aber 10 Minuten lang erschöpft bist und sie kaum ins Schwitzen kommt, ist das vielleicht nicht deine Schuld. Ein Gen kann bestimmen, welcher von Ihnen den größeren Nutzen hat, laut einer Studie aus dem Jahr 2011, die im

Journal of Applied Physiology veröffentlicht wurde. Forscher des Pennington Biomedical Research Centers in Baton Rouge, La., Untersuchten die Genome (einen vollständigen Satz von Chromosomen) von 473 gesunden Freiwilligen. Studienteilnehmer, die 19 oder mehr winzige DNA-Segmente, so genannte Single-Nucleotide Polymorphisms (SNPs), besaßen, verbesserten ihre kardiovaskuläre Fitness um das Dreifache gegenüber neun oder weniger. Wie man es schlägt:

Sie werden es vielleicht nie Der nächste Usain Bolt, aber Sie können Ihre Herz-Kreislauf-Fitness verbessern, indem Sie Intervall-Training mit Schwerpunkt auf anaerober Kapazität durchführen, sagt Dr. Rubenstein. Eine einfache Intervallroutine, die Sie ausprobieren können: Wärmen Sie sich für 3 bis 5 Minuten auf und wechseln Sie dann 60 Sekunden lang mit 30 Sekunden Laufen. Passen Sie die Intervallzeiten an Ihre Fitness an. Weitere Ideen, wie Sie in kürzerer Zeit mehr Kalorien verbrennen können, finden Sie auch in diesem einfachen Training. Tipps für den Erfolg

Empfehlungen

Tipp Der Redaktion

10 Gründe, warum Ihre Ab-Übungen nicht funktionieren

Foto von Blend Images / Getty Images Sich anstrengen, aber immer noch nicht Hast du die Bauchmuskeln? Hier sind 10 Fehler, die Sie zurückhalten - und die richtigen Bewegungen, um Sie auf den richtigen Weg zu bringen.