Das Eine, was du jeden Tag essen solltest | Prävention

Ein Apfel pro Tag hält den Arzt fern. Nein, wirklich - es tut tatsächlich, nach neuer Forschung. Es stellt sich heraus, dass eine tägliche Apfelgewohnheit Ihr Herzkrankheitsrisiko fast halbiert, laut einer neuen Studie im Journal of Functional Foods .

Forscher an der Ohio State University rekrutierten 51 gesunde Menschen zwischen den Im Alter von 40 und 60 Jahren wurden sie in drei Gruppen aufgeteilt: Eine Gruppe aß jeden Tag vier Wochen lang einen Apfel, eine andere nahm eine antioxidative Ergänzung aus Äpfeln und die dritte Gruppe erhielt Placebos.

Dieses Feld leer lassen Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein Adresse

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

|

Mehr von Prävention: Wie Herzkrankheiten in 24 Tagen rückgängig machen

Die Ergebnisse: Essen einen Apfel pro Tag verringerte Blutoxidation von LDL ( oder "schlechtes" Cholesterin) im Blut um 40% im Vergleich zu Menschen unter Placebo. Ergänzung Benutzer hatten auch niedrigere Ebenen, aber nicht so wichtig wie Apfelesser. Die Senkung des LDL ist natürlich der Schlüssel, da hohe Spiegel zu Arteriosklerose führen können, einer Verhärtung der Arterien, die Herzinfarkt oder Schlaganfall verursachen kann.

Was macht diese Frucht so mächtig? Äpfel enthalten einen mächtigen Schlag der Polyphenolantioxidantien, die sein können, was sie so effektiv macht, Oxidation zu blockieren, sagt Studienautor Robert DiSilvestro, PhD, ein Professor der menschlichen Nahrung am Staat Ohio.

aber bleibend an Äpfeln - und nur Äpfel - ist nicht die Antwort. "Mit Antioxidantien ist es gut, eine Sorte zu bekommen, weil sie nicht alle gleich funktionieren", sagt er. "Äpfel sind nicht das einzige, was die LDL-Oxidation senkt, aber sie waren ein ziemlich großer Effektor; wie bei den meisten Dingen in der Gesundheit, ist eine ausgewogene Ernährung der beste Ansatz ", sagt DiSilvestro.

So neben Ihre Apfelgewohnheit, ist hier, was sonst noch zu essen, um Ihren Ticker zu schützen:

Fisch Trotz der Aktuelle Studie klopfte Omega-3-Fettsäure-Ergänzungen 'Fähigkeit, Herzkrankheit zu verhindern, eine neue Harvard-Studie festgestellt, dass Ihre Omega-3-Fettsäuren aus dem Verzehr von Fisch ist mit einem geringeren Risiko für Herzversagen verbunden. Die American Heart Association empfiehlt, mindestens zwei Portionen fetter Fische - einschließlich Lachs, Makrele, Hering, Seeforelle, Sardinen und Weißen Thun - pro Woche zu sich zu nehmen.

Kaffee Als Forscher am Beth Israel Deaconess Medical Center analysierten Englisch: bio-pro.de/en/region/stern/magazin/...3/index.html Nach einer Anzahl früherer Kaffeestudien sank die Herzinsuffizienz um 11%.

Milch Niedrige Vitamin - D - Werte wurden mit einem 64% höheren Risiko für einen Herzinfarkt in Verbindung gebracht Ein 81% höheres Risiko für Tod durch Herzkrankheit, nach neuesten Forschungen aus Dänemark. Wählen Sie nicht nur etwas Sonne, sondern auch sonnenreiche Lebensmittel wie Lachs, Eier, Pilze und Milch. (Finden Sie mehr Möglichkeiten, um hier einige D zu bekommen.)

Produzieren Eine neue Studie in Das American Journal of Medicine festgestellt, dass Frauen, die sieben Portionen Obst und Gemüse pro Tag gegessen hatten 20% Geringeres Risiko für einen Herzinfarkt als Frauen, die nur 2,4 tägliche Portionen aßen. Fazit: Auf Obst und Gemüse kann man nichts falsch machen. (Außer natürlich, wenn sie mit Pestiziden beladen sind. Überprüfen Sie, welche Lebensmittel Sie immer organisch kaufen sollten - und welche Sie überspringen können.)

HerzgesundheitNews
Empfehlungen

Tipp Der Redaktion

7 Dinge, die dein Rückenschmerz versucht, dir zu sagen | Prävention

PASIEKA / Getty Images Schmerz ist definitionsgemäß die Art und Weise, wie Ihr Körper Ihnen sagt, dass etwas nicht stimmt.