Was ist wirklich in Ihrem Brot? | Prävention

Nach den Ernährungsrichtlinien des USDA von 2010 sollten Amerikaner mindestens drei Portionen Vollkorn täglich essen. Ganze Körner sind super-nahrhaft. Sie sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen und lecker! Sie in Ihre Ernährung einzubeziehen, kann bei der Gewichtskontrolle helfen, das Risiko von Krankheiten wie Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen senken und auch den Cholesterinspiegel senken.

Mehr von Fox: Die Anti-Aging-Diät

Lassen Sie dieses Feld leer Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

|

Damit ein Korn als "Ganzes" gilt, muss es alle drei Teile des Kernels enthalten: das Endosperm, Keimling und Kleie. Körner, die nicht zu 100% aus Vollkorn bestehen, lassen typischerweise die Kleie und den Keim während des Raffinationsprozesses entfernen, wobei nur das Endosperm intakt bleibt. Das Problem ist, wenn die Kleie und der Keim fehlen, sind ungefähr 25% des Proteins zusammen mit mindestens 17 Schlüsselnährstoffen verloren. Deshalb hat ein Stück verarbeitetes Weißbrot nur einen Bruchteil der Nahrung, die man bei einem Stück Vollkorn- oder Mehrkornbrot bekommen würde.

Mehr von Fox: 4 Wege, um deine Willenskraft zu steigern

Just weil ein Produkt sagt, dass es Körner enthält, bedeutet es nicht, dass es ganze Körner enthält. Hier sind einige Möglichkeiten, den Unterschied zu kennen:

  • Lesen Sie das Nährwertkennzeichen.
  • Sehen Sie auf der Verpackung des Vollkorn-Ratsiegels nach oder überprüfen Sie die Zutatenliste auf 100% Vollkorn, Vollkorn, ganz Weizen, Hafer, brauner Reis oder Weizenbeeren. Wenn das Wort "ganz" in der ersten Zutat enthalten ist, wissen Sie, dass Sie ein Vollkornprodukt erhalten. Wenn "Ganzes" nach der zweiten Zutat erscheint, dann darf das Produkt nur zwischen einem Prozent und 49% Vollkorn enthalten.

Denken Sie daran, dass einige Körner mehr Nährstoffe enthalten als andere, also wählen Sie, was noch besser ist. Zum Beispiel:

  • Wählen Sie Graupen über braunem Reis. Beide sind Vollkornprodukte, aber eine Portion Graupen enthält mehr Ballaststoffe, Eisen, Kalium und Folsäure. Entscheiden Sie sich für Gerste und Sie sparen etwa 10 Kalorien pro Portion und erhalten zusätzlich 4 Gramm gesunde Bauch-füllende Faser!
  • Gehen Sie für Stahl geschnittenen Hafer anstelle von Haferflocken. Der Unterschied liegt in der Verarbeitung. Haferflocken enden als dünne Flocken, während Hafer aus Stahl zu dicken, zerkleinerten Stücken wird, die langsamer verdauen, so dass Sie sich voller und voller Energie länger fühlen.
  • Wählen Sie 100% Vollkornbrot über Vollkornbrot. Eine Marke enthält "100% Vollkorn "und der andere hat" 100% Vollkorn ". Gehen Sie mit dem, der Vollkorn als erste Zutat angibt, da es mehr Protein, gesunde Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe als die" Vollkorn "-Sorte hat.

Mehr von Fox: 5 Gründe, vegetarisch zu gehen

ErnährungsberatungNachrichten
Empfehlungen

Tipp Der Redaktion

Frage Dr. Weil: Eine Diät gegen Arthritis? | Prävention

Ja. Ich habe festgestellt, dass der Verzehr von Nahrungsmitteln, von denen bekannt ist, dass sie Entzündungen bekämpfen, ein Symptom sowohl der rheumatoiden Arthritis (RA) als auch der Osteoarthritis, Schmerzen lindert.