10 Regeln für eine gesunde kohlenhydratarme Diät | Prävention

Shutterstock

In unserem modernen Zeitalter der Massenproduktion kommerzieller Lebensmittel haben wir sich mehrerer anderer wichtiger Punkte bewusst zu sein, um die Gesundheit zu maximieren. Wenn Sie ohne Getreide gehen, sollten Sie sicherstellen, dass das, was auf Ihrem Teller übrig ist, gut für Ihren Körper ist.

MEHR: 5 Möglichkeiten, den Weizenabzug zu erleichtern

Um auf Ihrer kohlenhydratarmen Reise zu beginnen, implementieren Diese 10 Lebensmittelregeln helfen, gesunde Ernährung noch einfacher zu machen.

Dieser Artikel wurde ursprünglich von unseren Partnern veröffentlicht unter RodaleWellness.com.

ShutterstockWählen Sie ungehärtetes und unverarbeitetes Fleisch ohne Natriumnitrit.

Verarbeitetes Fleisch wie Wurst, Peperoni, Speck und Salami enthalten oft die farbfixierende chemische Lösung, die als Nitrit bekannt ist. Wenn es gekocht wird, reagiert Natriumnitrit mit den Aminosäuren in Fleisch, um Nitrosamine zu ergeben, die in jedem Tierversuchsmodell mit gastrointestinalen Krebserkrankungen in Verbindung gebracht wurden und in mehreren humanen epidemiologischen Studien mit einer größeren Krebsinzidenz in Verbindung gebracht wurden. Suchen Sie nach Fleisch, das natürlich verarbeitet wird und kein Natriumnitrit enthält.

Shutterstock Wenn es um Milchprodukte geht, wählen Sie immer Bio.

Viele Handelsmolkereien melken Kühe während der Schwangerschaft, daher enthalten Produkte aus dieser Milch oft erhöhte Östrogenspiegel . Um dieses Problem und die Exposition gegenüber Rinderwachstumshormon zu vermeiden, wählen Sie Milch, Sauerrahm, Käse, Joghurt und Butter von ökologischen Erzeugern, die eine begrenzte Melkzeit einhalten.

Feld leer lassen Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse

ein Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

|

ShutterstockConsider fermentierte Lebensmittel.

In Ermangelung von faserigen Körnern, Kokosnuss oder Milchjoghurt sind Kefir, fermentierte Radieschen, fermentierte Gurken und fermentierte Zwiebeln einfach und köstlich Möglichkeit, gesunde Mengen von probiotischen Bakterien zu erhalten, um die Darmgesundheit zu fördern. Fermentierte Lebensmittel können wie gegessen gegessen werden, zu Salaten hinzugefügt oder in Hummus oder Salsa getaucht werden.

ShutterstockDas Salz wird nicht limitiert.

Obwohl das Institut für Medizin an seinem Rat festhält, Salz auf nicht mehr als 2.300 mg pro Liter zu begrenzen Tag, die durchschnittliche Salzaufnahme in den Vereinigten Staaten von 3.400 mg ist ein vollkommen gutes Niveau. In der Tat ist für die überwiegende Mehrheit der Menschen, die einen getreidefreien Lebensstil praktizieren, der leichte bis moderate Gebrauch von mineralreichen Salzformen wie Meersalz tatsächlich gesünder als streng restriktives Salz, besonders wenn dieses Salz mit gesundem Kalium kombiniert wird. reiche Nahrungsmittel wie Gemüse, Avocados oder Kokosnuss.

Es gibt jedoch ernste Probleme, die mit dem unbegrenzten Gebrauch von Salz verbunden sind, also wahnsinnig mit diesem Salzstreuer. In der Tat kann Salzaufnahme in oder über dem Bereich von 6.000 bis 10.000 mg pro Tag mit nachteiligen kardiovaskulären Wirkungen verbunden sein. Auch eine Minderheit von Menschen, wie zum Beispiel Menschen mit Nierenerkrankungen, haben Empfindlichkeiten gegenüber Salz und sollten sich nicht uneingeschränkt mit Salz versorgen. Wenn Sie einen solchen Zustand haben, sollte ein Natriumrezept von Ihrem Arzt kommen.

Shutterstock Verwenden Sie sichere Süßstoffe.

Wenn Sie mit der Weizenbauch Diät vertraut sind oder den Weizen gelesen haben Bauch 30 Minuten (oder weniger!) Kochbuch , Sie wissen, dass es relativ einfach ist, kornfreie Versionen von Keksen, Muffins und anderen Leckereien mit den alternativen Süßstoffen zu kreieren, die Dr. Davis als sicher ansieht - nämlich flüssiges oder pulverisiertes Stevia Stevia mit Inulin (aber nicht Maltodextrin), Mönchsfrucht (alias Lo Han Guo), Erythritol und Xylitol. Ein paar Leute können eine Ausl? Sung ihrer N? Tze mit diesen S? Uren erleben, was zu Zucker-Cravings, aber die meisten Diätetiker mit sicheren Zuckeraustauschstoffe gut tun.

Seien Sie sicher, fructose-gefüllte S? Tzstoffe wie Getreide-high Fructose Mais vermeiden Sirup, Saccharose (50% Fructose) und Agavendicksaft (90% Fructose). Einige Menschen entscheiden sich für Honig und Ahornsirup, weil sie natürliche Zuckerquellen sind, aber beide enthalten viel Fructose und sollten sparsam verwendet werden, da der Zucker mit Fettleibigkeit und einem erhöhten Risiko für Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung gebracht wird.

ShutterstockWähle Bio-Gemüse und Obst.

Wenn sie verfügbar sind und dein Budget es zulässt, mache Bio zu deiner ersten Wahl. Dies ist besonders wichtig, wenn das Äußere des Essens konsumiert wird, wie beispielsweise bei Blaubeeren und Brokkoli. Mit Bananen, Avocados und anderen Nahrungsmitteln, bei denen das Äußere nicht verzehrt wird, ist es nicht so wichtig, obwohl Pestizide und Herbizide noch ins Innere eindringen können, so dass es nicht schaden kann, ganz organisch zu gehen. Wenn Sie nicht organisch wählen können, spülen Sie Ihre Früchte und Gemüse gründlich in warmem Wasser, um Rückstände von Pestiziden und Herbiziden wie Perchloraten zu minimieren, die die Schilddrüsenfunktion blockieren können.

ShutterstockMinimieren der Exposition gegenüber Bisphenol A (BPA).

Diese Verbindung, gefunden in Polycarbonat-Kunststoffen (klare harte Kunststoffe mit Recycling-Code # 7) und die Harzauskleidung von Dosen, übt endokrine disruptive Effekte, die kongestive Herzinsuffizienz, Diabetes, Schilddrüsenfunktionsstörungen und Gewichtszunahme verursachen können. Native Forest und Natural Value gehören zu den ersten Marken, die erklären, dass sie BPA-freie Dosen verwenden, aber während sich die Kontroverse um BPA aufheizt, wandeln immer mehr Hersteller auf BPA-freie Auskleidungen um.

ShutterstockAbweiche Softdrinks und kohlensäurehaltige Getränke .

Die sauren Wirkungen der Karbonisierung erodieren die Knochengesundheit, da Kohlensäure durch Extraktion von Calciumsalzen aus Knochen neutralisiert wird. Statt an Limonade zu nippen, trinke Wasser (mit Zitrone, Limette, Gurke, Kiwi, Minze oder Orange), Tees (schwarz, grün oder weiß), Aufgüsse (aus anderen Blättern gebrauter Tee, Kräuter, Blumen und Früchte) ), ungesüßte Mandelmilch, ungesüßte Kokosmilch, Kokoswasser, Hanfmilch und Kaffee.

ShutterstockHydrierte Fette vermeiden.

Hydrierte Fette oder Transfette, die verarbeitete Lebensmittel füllen, tragen zu Herzkrankheiten, Bluthochdruck und Diabetes bei . Der schlimmste Übeltäter ist Margarine, weil sie mit Pflanzenölen hergestellt wird, die hydriert sind, um eine feste Stab- oder Wannenform zu ergeben. Viele verarbeitete Lebensmittel, wie Kekse und Brotaufstriche, enthalten gehärtete Öle und sollten wegen ihres trans-Fettgehaltes sowie ihrer Körner und Zucker vermieden werden.

ShutterstockMinimierung der Hochtemperaturkochung.

Beim Kochen bei Temperaturen, die Über 450 Grad Fahrenheit hinaus treten Reaktionen auf, die Glykation oder Lipoxidation genannt werden, zwischen Kohlenhydraten oder Proteinen mit den Fetten in Nahrungsmitteln, und es ist eine der 9 kochenden Methoden, die Ihre Nahrung giftig machen. Diese tragen zu Bluthochdruck, Kataraktbildung, Arthritis, Herzerkrankungen und Krebs bei. Diese Reaktionen entwickeln sich beim Frittieren (aber nicht beim Sautieren), beim Grillen und bei allen anderen Formen des Kochens, die eine Verkohlung der Lebensmitteloberfläche beinhalten.

Angepasst von Weizenbauch insgesamt Gesundheit

Low-Carb-LebensmittelDie LebensmitteltrendsNahrung
Empfehlungen

Tipp Der Redaktion

Dies ist Ihr Körper beim Gehen

MEHR: 14 Walking Workouts, die Fett verbrennen und Energie steigern Dieses Feld leer lassen Gib deine Emailadresse ein Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.