Wie man eine gesunde Nahrung entdeckt | Prävention

Ist es wirklich gesund?

Das Scannen von Nährwertkennzeichnungen ist eine großartige Möglichkeit, um Ihnen eine gesündere Ernährung zu ermöglichen. Und es wird geschätzt, dass mindestens 60% der Amerikaner tatsächlich mehr auf die Anzahl der Lebensmittelverpackungen achten, die sie kaufen. Aber wenn Sie nicht wissen, was Sie auf dem Etikett suchen sollten - oder nur die Kalorien bemerken -, dann sehen Sie wahrscheinlich nicht das vollständige Bild Ihres Lieblingsessens. Hier sind fünf Dinge, die Sie im Auge behalten sollten:

Portionsgröße

Die Anzahl der Portionen ist aus einem sehr guten Grund oben aufgelistet: Alle Zahlen, die Sie im Rest des Panels finden, basieren auf einem Portion. Wenn Sie also realistisch mehr als eine Portion essen, sollten Sie die entsprechenden Berechnungen durchführen.

Mehr von Prävention: Wie Lebensmitteletiketten Sie täuschen

Lassen Sie dieses Feld leer Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

|

Fett und Cholesterin

In den Ernährungspanels werden auch einige wichtige Elemente hervorgehoben, die für Ihre Gesundheit eine Rolle spielen. Die erste Gruppe, die Sie sehen werden, sind die Fette - in der Regel nach Gesamt-, gesättigten und trans-Cholesterin unterteilt. Diäten, die wenig gesättigtes Fett und Cholesterin enthalten, und so niedrig wie möglich in Transfetten, können das Risiko von Herzerkrankungen reduzieren, also versuchen Sie, diese Punkte zu begrenzen. Überprüfen Sie die fett gedruckten Zahlen auf der rechten Seite des Panels; Dies sind die Prozentsätze Ihres täglichen Wertes (basierend auf einer Diät mit 2000 Kalorien), die auf die Portionsgröße zurückzuführen sind.

Mehr von Prävention: Die besten Herzgesunden Fette

Natrium

Dies ist eine weitere Diät Komponente, die viele Amerikaner zu viel essen. Übermäßiges Natrium in Ihrer Ernährung kann das Risiko von Bluthochdruck erhöhen. Das empfohlene Tageslimit für die meisten Männer und Frauen beträgt 2.300 mg. Es wird jedoch geschätzt, dass die meisten Menschen näherungsweise 3.400 mg pro Tag konsumieren. Die FDA betrachtet ein Lebensmittel als natriumarm, wenn es nicht mehr als 140 mg / Portion enthält. (Probieren Sie diese 8 köstlichen salzarmen Rezepte für den gesamten Geschmack, abzüglich des Natriums.)

Fiber

Während viele Amerikaner im Allgemeinen zu viel Fett, Cholesterin und Natrium bekommen, glaubt man, dass es ihnen an solchen mangelt Nährstoffe als Ballaststoffe. Erwachsene werden ermutigt, 25 g zu konsumieren, um eine gesunde Verdauung zu unterstützen. Lebensmittel, die in einigen Fasern höher sind, können auch das Risiko von Herzerkrankungen verringern. Um als eine gute Quelle für Ballaststoffe angesehen zu werden, sind 3 g Ballaststoffe oder mehr pro Portion die Menge, auf die geschossen werden muss. (Versuchen Sie diese schmackhaften Möglichkeiten, um mehr Ballaststoffe in jede Mahlzeit zu schleichen.)

Vitamine

Vergessen Sie nicht die Vitamine. Sie können auf der Unterseite des Etiketts sein, aber Vitamine und Mineralien sind Hauptbestandteile in jeder gesunden Nahrung. Nährwertkennzeichnungen müssen die Prozentsätze des täglichen Wertes für Vitamin A, Vitamin C, Kalzium und Eisen aufführen, können aber auch andere Vitamine und Mineralien enthalten, damit Sie alle Nährstoffe erhalten, die Sie benötigen.

Mehr von Prävention : Die besten Ergänzungen für Frauen

Ernährungsberatung
Empfehlungen

Tipp Der Redaktion

12 Einfache Möglichkeiten, Ihr Gedächtnis zu verbessern | Prävention

Shutterstock Es gibt keine Zeit wie heute, um das beste Gehirn zu adoptieren. unterstützende Strategien, um Ihr Gedächtnis und Gehirngesundheit zu verbessern.